Dienstag, 28. März 2017

Maker Faire Ruhr 2017

 Letztes Wochenende waren mein Mann und ich auf der Maker Faire Ruhr in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund. Da wir sonst in Hannover ausgestellt hatten, war es ein kleines Abenteuer für uns - weit weg von zu Hause.
Wir hatten einen tollen Standort mitten in der Ausstellung - jeder musste an uns vorbei! Das Ambiente in einem Museum zwischen altem Webstuhl und Industrieroboter hatte was!
Eine Mitarbeiterin der DASA hat uns ganz lieb umsorgt mit Kaffee und Tee. 
Es war eine gute Stimmung!
 Unsere Mitmachaktion musste diesmal leider etwas kleiner ausfallen - wurde aber gerne genutzt.
Interessant, welch Begeisterung ein Prägegerät und ein großer Stanzer auslösen kann.
Nach dem aufregenden Samstag folgte der zähe Sonntag, nicht nur wir saßen etwas auf verlorenen Posten. Alle Stände waren im ganzen Museum verteilt, einige an Ecken, an denen sich kaum jemand verlief. Das war sehr schade. Das Gemeinschaftsgefühl kam nicht so ganz auf, weil wir die Technikleute kaum zu Gesicht bekamen. Da ist mir doch die Messehalle in Hannover lieber, auch wenn es lauter ist.
Last not least war es ein schönes Wochenende für uns mit vielen Begegnungen und neuen Kontakten.