Mittwoch, 26. August 2015

Handlettering Upcycling alter Schulhefte

Handlettering ist ja voll im Trend. Es gibt neue Bücher mit Anleitungen und Schreibübungen. Linienziehen ist dazu absolut nötig. Vor allem, weil ich eine sehr schwankende Handschrift habe - etwa so wie starker Seegang! Da habe ich mich erinnert, dass mein ältester Sohn in der 2. Klasse diese Schreibhefte hatte, die kaum beschrieben waren, viel zu schade zum wegwerfen. Ich fühlte mich genau so, als wenn ich wieder neu schreiben lerne. Konzentration pur. Verschreibe ich mich einmal, kann ich wieder von vorne anfangen.

Donnerstag, 20. August 2015

Das Meer und ich

Der frühe Morgen ist ganz besonders am Strand. Wenn die vielen Touristen noch ausschlafen und der Betrieb so langsam erwacht, herrscht eine angenehme Ruhe. Ich habe es genossen, am Strand barfuss zu laufen. Den Wind in den Haaren. Der Sand knirscht zwischen den Zehen. 
ALLEIN! Allein mit mir, dem Wind und den Schiffen, die schon auf der Kieler Förde schipperten.
Zum Ende meines Spazierganges habe ich mir noch einen Tee in einer Fischbude im Pappbecher geholt und mich am Bootshafen auf die Bank gesetzt. Das Klimpern der Takelage an den Masten ist eines meiner Lieblingsgeräusche.

Donnerstag, 13. August 2015

Sommer, Sonne, Meer - Laboe

Vor ein paar Wochen mussten wir uns kurzfristig für eine Familienfeier eine Ferienwohnung an der Ostsee mieten. Es ist ja gar nicht so einfach, in der Hauptsaison etwas Nettes zu finden. Aber in Laboe werden zur Zeit in Hafennähe neue Ferienwohnungen bezugsfertig gemacht und eine von den brandneuen, konnten wir beziehen. Klein aber fein! Die Einrichtung hat mir ja total gefallen! Und als ich tatsächlich eine kostbare Zeit allein in der Wohnung hatte, als meine Jungs sich am Strand vergnügten, konnte ich das Ambiente richtig genießen.
Ich trinke ja gerne Tee zur Entspannung. Der Spruch auf dem Zettel passte doch perfekt, oder?

"Ziel des Lebens ist es,
 sich an jedem Moment zu erfreuen"

Freitag, 7. August 2015

Kalligrafie Übungen


Durch den Trend des Handlettering inspiriert, habe ich mal wieder meine Feder und Tinte zur Hand genommen. Es ist ja nicht so einfach wie Stempeln. Ich brauchte schon Zeit, um herauszufinden, wieviel Tinte, welchen Druck ich brauche, um einen Spruch zu schreiben. Es gibt ja auch unglaublich viele Farbvarianten.
Da ich mit Stempeln in Konflikt wegen Copyright kommen würde, habe ich mich wieder auf handgemacht besonnen. Es gibt noch sooooo viel zu entdecken. 
Mein Mann hatte mir von einer Reise ein großes Schreibfeder-Set mitgebracht. Da kann ich mich noch lange austoben.